Mannwerdungsblog

Was ist die Basis für deine Beziehung?

Posted on: 20. Oktober 2010

Worauf beruht eigentlich eine Beziehung? Auf der Feststellung, dass man etwas gemeinsam hat. Was kommt hierfür in Frage? VNR listet das unter Veränderung der Partnerschaft auf:

  • Liebe
  • Zweckmäßigkeit
  • sexuelle Anziehung
  • Selbst Druck von außen
  • Verantwortung
  • Akzentverschiebung hin zu mehr Lustgewinn

Auch kann eine Veränderung der Basis einer Beziehung beobachtet werden. All diese speziellen Aspekte bergen möglicherweise Zündstoff für Partnerkonflikte.

Welche Rolle spielt die Basis also für die Beziehung? Was sorgt dafür, dass man die Partnerschaft hat?

Die wohl stärkste Basis einer Partnerschaft sind gemeinsame Lebensziele und Pläne. Erst gemeinsame Ziele schaffen wirkliche Partnerschaft. Darum solltest Du Pläne für diese Zukunft schmieden. Erst wenn Dein Partner weiß, was Du wirklich willst, kann er Dich optimal unterstützen. Wichtig ist auch, dass Du Dir eine Fülle schöner gemeinsamer Erlebnisse und Erinnerungen schaffst. Überlege Dir: Welche Träume haben ich? Sind unsere Ziele miteinander vereinbar? Beschreibt Euer gemeinsames Lebensziel und überlegt Euch, was Ihr in diesem Jahr gemeinsam erleben wollt. via Die 7 Lügen der Liebe.

Und wie steht es um das Vertrauen? Was muss der Partner von einem wissen, um die Beziehung einzugehen oder zu halten? Wenn man davon ausgeht, dass tatsächlich die gemeinsamen Ziele wichtig sind, dann stimmen die Thesen aus Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser:

Wenn er irgend etwas nicht offenbart, weil er vielleicht einen möglichen Streit fürchtet, weil er nicht möchte, dass ich mich über eine Belanglosigkeit aufrege, weil er das Thema nicht für wichtig hält, weil es ihm unangenehm ist, weil er die Situation und Stimmung für unpassend hält, dann ist es so in Ordnung für mich. Ich vertraue darauf, dass mein Freund abzuwägen weiß, was er mir wann und in welcher Form erzählt. Und ich vertraue darauf, dass er gute Gründe hat, wenn er etwas verschweigt oder falsch darstellt. Ich vertraue darauf, dass er weiß, was unsere Beziehung weiter bringt und was unserer Liebe nützt.

Enttäuschen kann er diese Vertrauen nicht. Sollte ich eines schönen Tages mitbekommen, dass er mir essenzielle Dinge nicht erzählt, müsste ich mich fragen, warum er mir in entscheidenden Angelegenheiten nicht vertraut.

Advertisements

Schreib mir, was du dazu denkst! Hast Du das bei Dir oder jemand anderem auch beobachtet?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 58 Followern an

Social Bookmarks

Share |

Kategorien

Oktober 2010
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Die Mannwerdung wurde

  • 191,809 mal besucht.
%d Bloggern gefällt das: