Mannwerdungsblog

Das Braver-Sohn-Syndrom und seine Symptome

Posted on: 25. Januar 2010

Aus einem PDF von Manfred Scherrmann:

Ein Kind, das wirklich unbeschwert Kind sein konnte, weil die Erwachsenen ihre Rolle als Eltern ausgefüllt haben, konnte seine kindlichen Bedürfnisse als Kind ausleben. Sie werden es nicht in sein Erwachsenenleben begleiten, sie sind zu ihrer Zeit erfüllt worden, sie haben sich erledigt.
Und auch kindliche Verhaltensweisen wie Schmeicheln, Weinen, Bravsein, Um-Erlaubnis-Fragen, Gelobtwerden-Wollen, Trotzen und Quengeln werden zunehmend weniger, da mit zunehmender Selbständigkeit das Kind selbst Verantwortung dafür übernimmt, was es tut und wie es ihm geht.

Es gibt aber noch mehr Folgen, die für denbraven Sohn, den Niceguy ebenso zutreffen wie für brave Töchter:

Brave Töchter nun konnten aber nicht wirklich Kind sein, deshalb konnten sie die Strategien, die zur Bewältigung ihrer Kindheit geeignet waren, mit zunehmendem Erwachsenwerden nicht hinter sich
zurücklassen – sie brauchen es weiterhin, gebraucht zu werden, deshalb machen sie sich nützlich, wo sie können. Ihr Selbstwertgefühl ist nach wie vor sehr davon abhängig, dass andere mit ihnen zufrieden sind. Deshalb wollen sie es recht machen, möglichst perfekt sein, möglichst keinen Anlass zu Kritik geben.

Es fällt ihnen weiterhin sehr schwer, sich ganz auf jemand anderen zu verlassen – die eigene Tüchtigkeit ist wie in der Kindheit die Garantie, irgendwie das Leben zu bewältigen.

Andererseits haftet ihnen auch noch in ihrem Erwachsenenleben eine gewisse kindliche Bedürftigkeit an. Sie möchten sie sich endlich mal an jemand anlehnen können, sich wirklich verstanden fühlen, geliebt werden, einfach so, wie sie sind, ohne dass sie etwas leisten. Doch einfach mal etwas nur für sich tun, mal nicht für andere da sein, das macht schnell Schuldgefühle, mal ganz abgesehen davon, dass sie allein mit sich selbst auch nicht soviel anfangen können – in der Kindheit konnten sie ja kaum eigene Interessen entwickeln, sie selbst waren ja nicht wichtig.
Aus all diesen Gründen wünschen sie sich eigentlich einen starken Mann, der den Karren zieht und zugleich für sie da ist, so wie sie ja auch für ihn da sind. Eigentlich möchte eine Brave Tochter jemand, der dafür sorgt und Verantwortung übernimmt, dass es ihr gut geht. Andererseits: zu stark und unabhängig darf er auch nicht sein, er soll sie auch seinerseits brauchen, denn sie will ganz für ihn da sein. Das kann sie schließlich, das hat sie in der Kindheit gelernt, und wenn sie nicht gebraucht wird, fühlt sie sich schnell unsicher und ungeliebt.

Advertisements

2 Antworten to "Das Braver-Sohn-Syndrom und seine Symptome"

Ich bin auch Eine von den „braven“ Töchtern und bin auch gerade dabei mich von meiner Über-Mutter zu lösen. Ich habe da auch das Buch“Das Brave-Tochter-Syndrom“gelesen.Es hat mir echt gut geholfen. Ich fand damals schon, daß man Das auch auf Männer beziehen kann,daß Das nicht nur ein generelles Frauenproblem ist.
Mein Freund z.B.ist am Anfang unserer Beziehung jedesmal gleich gesprungen, wenn seine Mutter nur Piep gesagt hat. Mittlerweile kann er auch mal Nein sagen.
Ich hoffe, daß Wir Es schaffen uns von unserer Mutter so zu lösen, daß wir lernen eigenständig zu sein und zu leben.

Alles Liebe Dir und viel Kraft

Carmelita

Hi carmelita!

Danke für Deinen Kommentar – das Buch ist auf meiner Leseliste. mich wundert ohnehin, warum noch kaum jemand sich dem Braven-Sohn-Syndrom gewidmet hat. Denn genügend Frauen leiden darunter und meiner Beobachtung nach ist es extrem verbreitet in unserer Gesellschaft. Vielleicht muss ich das eines Tages mal übernehmen. 😉

Dir und Deinem Freund alles Gute!

Schreib mir, was du dazu denkst! Hast Du das bei Dir oder jemand anderem auch beobachtet?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 58 Followern an

Social Bookmarks

Share |

Kategorien

Januar 2010
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Die Mannwerdung wurde

  • 191,809 mal besucht.
%d Bloggern gefällt das: